Fine Dining Restaurant Tipps

die Geschichten schreiben

Wir von The Chefs’ Stories sind absolute Genussmenschen. Somit versuchen wir so oft es geht einer der schönsten Sachen der Welt nachzugehen – gutes Essen. Für einen genussvollen Abend besuchen wir besondere Empfehlungen, außergewöhnliche Adressen, ausgezeichnete Köche und “ausgezeichnete” Spitzenrestaurants, die selbst oder deren Küchenchef eine oder mehrere (namhafte) Auszeichnungen erhalten haben. Eine Michelin Bewertung muss es nicht zwingend sein, aber ein wahrer Gourmet Tipp.

Während unseres Restaurantbesuches achten wir auf alle Kriterien, die zu einem gelungenen Abend beitragen sollten und bewerten demnach:

  • Service & Gastfreundlichkeit
  • Ambiente & Stimmung
  • Speisen & Getränke
  • Preis-Leistungsverhältnis

Die Kriterien unserer Gourmet Bewertung

Bei uns dreht sich alles um Geschichten. Sobald wir ein Restaurant betreten, begrüßt und platziert werden, beginnt unsere Genussreise, noch ehe wir Wasser im Glas haben. Welche Geschichte erzählt uns der Küchenchef mit seinem Menü? Welche Geschichte behalten wir im Kopf, die wir begeistert weiter erzählen? Das Essen kann noch so gut gewesen sein. Wenn der Service, das Ambiente und die Gastlichkeit in dem Restaurant, das du besucht hast, aber enttäuschend waren, erinnerst du dich dann gern an den Abend zurück? Nein. Michelin Empfehlungen, die penibel auf die Küchenleistung achten, gibt es viele. Restaurantkritiker gehen treffsicher auf die Qualität, den Geschmack, die Textur, den Geruch und die Präsentation der Gerichte ein.

Für uns steht fest, dass Herzlichkeit und ein ganzheitliches, schönes Erlebnis in einem Restaurant mindestens genauso viel wert sind, wie ein perfekt Sous vide gegartes Steak. Natürlich muss das Essen lecker schmecken, außergewöhnlich sein, mitreißend und emotional. Aber wir sind keine fachmännischen Restaurantkritiker und somit zerlegen wir die Gerichte nicht in ihre einzelnen Bestandteile. Wir wollen den Fokus auf den Wohlfühl-Faktor legen, zu dem die Speisen, das Service Personal, der Sommelier, die Köche und das Ambiente allesamt beitragen. Was wir gegessen haben und wie es uns geschmeckt hat, erfahrt ihr selbstverständlich anschließend in unseren Berichten.

Unsere Gourmet Kritiken

broccoli-suppe-johannes-king-titelbild

Deutsche Avantgarde? Nova Regio? Oder einfach drei Michelin Sterne?

Es gibt wenige, die das alles auf einem Teller vereinen und solche Gerichte mit dieser Perfektion kreieren können. Das spiegelt unsere Kochkultur wider. Aber was ist eigentlich unsere Kochkultur? Darüber könnten wir sicher nächtelang diskutieren. Die neuerdings beschworene Nova Regio (auch nur ein Import) sicher nicht. Schön ist, das der Einsatz regionaler Produkte sich mittlerweile…

Hier ist Geschmack Heimat: Ein Besuch in der Gutsküche

Direkt vor den Toren Hamburgs gibt es einen wunderbaren Ort für alle, die gern der Schnelllebigkeit und dem Stress der Stadt entkommen möchten: Das Gut Wulksfelde. Und nicht nur das. Hier in Tangstedt kann man ausgezeichnet essen und sich im Restaurant „Gutsküche“ von Matthias und Rebecca Gfrörer zurücklehnen und nachhaltige Speisen sowie erstklassige Weine auf…

Steinbutt

Hier wird geteilt – ein Abend im Boathouse Hamburg

Kürzlich nutzten wir die Gelegenheit und verbrachten einen Abend in dem neuen Restaurant von Thomas Macyszyn: Dem Boathouse Hamburg. Mitten im schönen Eppendorf gelegen wird hier das Foodsharing ganz groß geschrieben. Der erste Eindruck ist positiv: Die Einrichtung ist clean und modern, Geschirr und Dekoration unterstreichen durchaus das maritime Feeling des Restaurants. Zwar kamen wir erst Abends an, aber die großen Glasfassaden…

Spitzenküche ohne “Sterne-Druck” – zu Gast im Restaurant Maerz

Mit gerade einmal 25 Jahren erkochte Benjamin Maerz seinen ersten Stern. Heute führt er gemeinsam mit seinem Bruder Christian Maerz den alten Familienbetrieb und verspricht in seinem Restaurant Maerz moderne Spitzenküche mit Bodenhaftung, fernab distanzierter Sterne-Andacht. Davon haben wir uns selbst überzeugen wollen. Bietigheim-Bissingen. Eine kleine beschauliche Kreisstadt nahe Stuttgart. Wenn man sich die steile…

nobelhart_PaulBocuse

Butterbrot und Blutwurst – so läuft ein Essen bei Billy Wagner im “Nobelhart & Schmutzig”

Nach bereits sechs Besuchen wissen wir, was uns hier erwartet: Ein „brutal lokales“ Küchenkonzept. Immer wieder gern kommen wir hierher und lassen uns von Billy Wagner und seinem Team in die Geschmackswelten Berlins und seiner Umgebung entführen. Erst vor Kurzem waren wir erneut hier und erlebten, allen kulinarischen Experimenten aufgeschlossen, einen grandiosen Abend. Inmitten des…

amuse-bouche-blumenkohl-espuma-faber-restaurant

Restaurant „Faber“ in Paarl – Light Lunch und ein Rundgang im Gemüsegarten

An unserem ersten Tag in Südafrika besuchten wir zum Lunch das Restaurant „Faber“ in Paarl. Es befindet sich auf einer wunderschönen Farm im Weingebiet Avondale. Bevor wir das Restaurant betraten, durchliefen wir einen blühenden Vorgarten, dessen Schönheit uns fast die Sprache verschlug. Was mag uns innen erwarten? Das Interieur ist ein gekonnter Mix aus modern…

spek-en-bone-aussen

In Südafrika mag man’s deftig – Dinner im „Spek & Bone“ in Stellenbosch

Am Samstagabend kehren wir zu einem lockeren Dinner in Bertus Basson derzeit jüngstem Restaurant ein: das „Spek & Bone“ in Stellenbosch. Es wurde erst vor zwei Monaten eröffnet und, wie auch im „Overture“ und „Bertus Basson at Spice Route“, boomt das Geschäft hier täglich. „Spek & Bone“ ist viel mehr eine Weinbar als ein Restaurant.…

chalmar-sirloin-cauliflower

Modern, afrikanisch: Dinner im „Overture at Hidden Valley“

Bevor Jan-Philipp Berner und seine Söl’ring Hof Crew am 17. und 18. Januar im „Overture“ kochen werden, möchten wir uns zunächst ein Bild von der eigentlichen Küchenphilosophie des Restaurants machen. Es ist eines von drei Restaurants von Bertus Basson, der nebenbei gesagt im März sein viertes Restaurant in Kapstadt eröffnen wird. „Overture“ liegt auf der Weinfarm „Hidden…