Nele Marike Eble

Die Meisterin hinter den Chocolatier-Meisterwerken der Sterneköche

Der Beginn ihrer beruflichen Karriere sah für die Visionärin zuerst ein ganz anderes Karriereziel vor: Als gelernte Technikerin für Informatik arbeitet Nele anfänglich mit Datenbanken, bevor sie sich ihrer Leidenschaft, den Pralinen, widmet und ihrer kreativen Ader konsequent folgt. Durch ihre tiefe Verbundenheit zum ehrlichen Küchenhandwerk und schokoladigen Spezialitäten findet Nele sehr schnell den Einstieg in die Welt der süßen Versuchungen. Nach erfolgreichem Erhalt der Ausnahmebewilligung der Handwerkskammer für den Verkauf und die Herstellung von Schokoladenprodukten und Eintragung in die Handwerksrolle ändert sich final die Ausrichtung ihrer beruflichen Laufbahn – eine 180°-Wendung, bei der sie dennoch von ihren früheren Kompetenzen, wie von ihrer Gewissenhaftigkeit, profitiert.

Durch die Liebe zum Produkt findet Nele Marike Eble im Spätsommer 2011 ihren Weg in die bunte Welt der Pralinen. Seitdem dekoriert, gießt und füllt die gebürtige Eutinerin jede einzelne Praline per Hand und kreiert in ihrer Braunschweiger Manufaktur täglich zartschmelzende Unikate. Bereits seit fünf Jahren lebt sie ihren schokoladigen Traum – seit drei Jahren sogar in der eigenen Pralinenmanufaktur.

Stationen:

  • 2011: Nele kreiert Ihre erste eigene Praline
  • 2012: Gründung des Blogs„Pralinenwahnsinn“
  • 2015: Eröffnung der „Pralinen Schule“
  • 2016: Offizielle Eintragung in die Handwerksrolle als Produzierende Manufaktur
  • 2017 Heute: Vollzeit Selbständigkeit als Pralinen Manufaktur & Schule
  • 2018: Ausbildung zur „Schokoladen-Sommelière“
  • 2019 – Heute: Official Ambassador Cacao Barry

 

Auszeichnungen:

  • 2017: International Chocolates Awards Winner – DACH Silber / Gold
  • 2019: International Chocolates Awards Winner – DACH Silber / Gold
  • 2020: International Chocolates Awards Winner – DACH Bronze / Silber / Gold

Verhältnismäßig spät, im Spätsommer 2011, kreiert Nele ihre erste eigene Praline. Dies legt den Grundstein für die weitere Karriere und bringt regelrecht einen Stein als Pralinen-Produzentin ins Rollen. Anschließend folgt die Gründung ihres Blogs “Pralinenwahnsinn” und mit zunehmender Resonanz erweitert sie ihre Pralinen-Präsenz. Heute hat sich die Schleswig-Holsteinerin fest in Braunschweig etabliert und betreibt mit CHOKUMI ihre eigene Pralinen- und Schokoladenmanufaktur. Ausgehend von ihrer Begeisterung für Pralinen absolviert Nele im Zuge der beruflichen Neuorientierung eine Weiterbildung zur Schokoladen-Sommeliere – die sie mit Bravour abschließt. Durch Ihre zahlreichen Kompetenzen als Technikerin weiß sie, was es heißt, präzise, sorgfältig und geduldig zu arbeiten. Drei Qualifikationen, die ihr bei der Kreation und Herstellung eigener Pralinen sehr nützlich sind.
Mittlerweile hat sich die Braunschweigerin natürlich auch im Bereich der Pralinen- und Schokoladenproduktion ein umfangreiches Fachwissen angeeignet. Ihre Erfahrungen und Expertise gibt Nele daher in Pralinenkursen für alle Hobby-Chocolatiers, Genuss-Entdecker, Patissiers und (Sterne-)Köche weiter. Eine weitere Facette ihres erfolgreichen und vielseitigen Portfolios.
Doch nicht nur Naschkatzen kommen in den Genuss der unwiderstehlichen Pralinen und Schokoladen: In der Sterne-Gastronomie hat sich die gebürtige Eutinerin innerhalb kürzester Zeit einen Namen machen können. Mittlerweile beliefert Nele namhafte Sterneköche in ganz Deutschland mit ihren edlen Spezialitäten, die sie bis ins Detail auf die Philosophie und Kreationen der jeweiligen Küchenchefs abstimmt. Zudem engagiert sich die Schokoladensommeliere erfolgreich im Rahmen der Produktentwicklung und Außenwahrnehmung rund um das Thema Schokolade. So vertritt Nele seit 2020 als Ambassador die international agierende Marke Cacao Barry.

Für ihre Schätze aus Schokolade verwendet Nele nur die besten Produkte. Dabei ist Nele nicht nur Gründerin und Inhaberin von CHOKUMI, sondern darf sich zudem zu einer von nur 36 zertifizierten Schokoladen-Sommelièrs, die es aktuell in Deutschland gibt, zählen. Diese Auszeichnung und Ehre wird ausschließlich nach erfolgreich bestandener Fortbildung von der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim e.V. (Bundesakademie aller Bäckerverbände) in Zusammenarbeit mit den Schokoladen-Experten von Barry Callebaut verliehen. Außerdem ist Nele engagiertes Mitglied des Genussnetzes der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung erfolgreicher Spitzengastronomen.
Zu jeder Jahreszeit hat die Pralinen-Produzentin Erlesenes zu bieten: Von Hand gegossene Osterhasen zur Zeit des Frühlingserwachens über zartschmelzende Weihnachtsmänner zum Jahresausklang bis hin zu süßen Liebesbotschaften zum Valentinstag. Unter Insidern beliebt und bereits ausgezeichnet sind – neben der gold-prämierten Haselnuss-Gianduja – die fruchtigen Rum-Pfirsich-Pralinen mit Ron Zacapa 23, die edlen Whiskey-Nuggets für Johannes King, die Tafelschokolade „Kaffee-Karamell“, die Pralinen „Pecan-Duja“, „Yuzu-Erdnuss“, „Yuzukaramell“ und Neles feine Ingwer-Schokolade. Jeder, der feinstes Pralinenhandwerk zu schätzen weiß und sich gerne von exquisitem Schokoladen-Genuss davontragen lässt, kann sich bei Nele auf individuelle Köstlichkeiten – von der Klassik bis zur Avantgarde – freuen